Tanganyika-See

Ein atemberaubender und entspannender Stopp für Safari-Reisende.

Obwohl Sambia ein Binnenland ist, können Sie an einem der größten Süßwasserseen der Welt einen “Strand” erleben. Mit erstaunlichen Wasseraktivitäten und abwechslungsreichen Lebensweisen ist der Tanganjikasee eine faszinierende Ergänzung zu Ihrem sambischen Abenteuer.

Der Tanganjikasee ist perfekt geeignet:

Wandern  Aktivitäten am Strand Fischen Bootsfahrten

Was Sie in dieser Region finden können

Einzigartige Attraktionen oder Erlebnisse in dieser Region sind:

Tanganyika-See

Der Tanganjikasee ist der zweitälteste und tiefste Süßwassersee der Welt. Er erstreckt sich über eine Länge von 677 km und umfasst über 350 Fischarten. Der Tanganjikasee bietet einen einzigartigen Lebensraum und eine fantastische Vielfalt an Fischen, insbesondere die Cichliden des Sees – fast alle sind endemisch für Tanganjika.

Fischen

In diesem Teil der Welt kann man z.B.  Barsche, Tigerfische und auch den berühmten ‘Yellow-Belly’, welcher bekannt für seinen guten Geschmack ist, fangen.

Wasser-Aktivitäten

Sonnenuntergangs-Bootsfahrten, Wasserskifahren und Tauchen bieten den Gästen eine Vielzahl von Möglichkeiten, diesen beeindruckenden See zu erkunden. Besonders das Schwimmen und Schnorcheln lohnt sich sehr und es ist sicherlich ein unvergessliches Erlebnis, zwischen einer Vielzahl von endemischen Cichliden zu schwimmen.

Nsumbe National Park

Ndole Bay bietet eine ungewöhnliche Möglichkeit, die reiche Tierwelt des Nsumbe Nationalpark zu beobachten. Am späten Nachmittag bieten die Bootsfahrten eine gute Chance, Elefanten zu beobachten, die zum Trinken ans Wasser kommen.

Unterkunftsideen in dieser Region

Wo wir Ihnen einen Aufenthalt in dieser Region empfehlen:

Ndole Bay Lodge

Die Ndole Bay Lodge liegt am Ufer des Tanganyikasees neben dem Nsumbe Nationalpark.

Tanganyika-See Reiseprogramme

Ideen und Vorschläge, wie Sie diese Region am besten erleben können

Selbstfahrer-Safari im Norden Sambias

Eine 14-tägige Selbstfahrer-Safari durch Nordsambia, inklusive 4 Tage in der abgelegenen, unberührten und authentischen Ndole Bay, Lake Tanganyika.

Lake Tanganyika Foto-Galerie

Fotos aus der vorgestellten Region

Routen durch den Norden Sambias

Routen durch die nördliche Region SambiaaDie Route der nördlichen Region beginnt typischerweise in Lusaka.
Diese Route ist ganzjährig befahrbar und bietet den Reisenden meist einen einfachen Zugang zu den verschiedenen Zielen.

Wenn man Lusaka verlässt und auf der Great North Road Richtung Nordosten fährt, gibt es viele versteckte Highlights entlang dieser Route. Von schönen Wasserfällen und Höhlenkunst gibt es um jede Ecke eine Überraschung, wenn man weiß, wo man suchen muss.

Auf der Great North Road geht es über Kabwe weiter nach Kapiri Mposhi. Durch Kapiri fahren und nach ca. 4 km rechts Richtung Mpika und Tansania abbiegen. Wenn Sie eine Übernachtung wünschen, um diese Reise zu unterbrechen, ist das Forest Inn zwischen Kapiri Mposhi und Mkushi ein bequemer Rastplatz.

Nach der Abzweigung nach Mkushi erreichen Sie die Abzweigung nach Serenje, deutlich sichtbar mit einem Petroleum-See und einem Serenje Gas Pad. Es wird empfohlen, die Tanks hier zu füllen, da es auf dieser Strecke nur wenige Tankstopps geben kann. Folgen Sie der Hauptstraße für 36 km, bis Sie auf der linken Seite eine asphaltierte Straße mit der Aufschrift’Mansa’ finden.

Wenn Sie in Richtung Kasanka fahren, biegen Sie hier links ab und fahren 55 km weiter, dann sehen Sie ein großes Schild nach Kasanka und das Parktor auf der linken Seite. Andernfalls, wenn Sie auf der Great North Road weiterfahren, finden Sie alle anderen Ziele, die entlang dieser Route verstreut liegen, mit leicht erkennbaren Schildern und Wegbeschreibungen.